5. EINLEITUNG zur Broschüre DAS LICHT UND DUNKEL



(ISBN 978-80-86519-15-9)
Das Licht stellt oft das Leben, die Weisheit, die Liebe, das Gute, die Demokratie und das Paradies auf der Welt dar. Das Dunkel im Gegenteil stellt den Tod, die Unkenntnis, das ungesunde Egoismus, das Böse, die Totalität und die Hölle auf der Welt dar. Der Hauptunterschied zwischen dem Licht und dem Dunkel besteht darin, dass die Existenz des Lichtes die elektromagnetische Strahlung ermöglicht, während die Existenz des Dunkels die Absenz beziehungsweise Mangel am Licht ermöglicht. Das Dunkel hat aber keine eigene elektromagnetische Strahlung, das Dunkel ist inhaltslose Nichtigkeit.

Was verursacht den Mangel am Licht in den Menschen, insbesondere in deren Unterbewusstsein? Es verursachen die Lichthindernisse, welche die Kräfte von abnormalen geistlichen Wesen bilden. Abnormal wurden diese Wesen deshalb, dass sie sich in gegebener Zeitetappe nicht mit Licht gefüllt haben, notwendig zum Fortschritt in ihre weitere Zeitetappe. Sie sind einfach durchgefallen. Es wurde ihnen allerdings erlaubt, in den gesetzlichen Grenzen, dass sie negativ menschliche Wesen beeinflussen, welche auf der Erde ihr Leben gerade erleben. Es hängt dann vom Menschen, von seiner Vergangenheit und ordentlicher Erziehung und Selbsterziehung ab, ob er Schüler des Lichtes oder Beute des Dunkels wird. Mit Märchenterminologie gesagt, es hängt vom Menschen und seiner Freiheit ab, ob er seine Seele dem Teufel unter vorzeitigem Vorteil verkauft und selbst in der Zukunft abnormales Wesen wird. Damit es nicht geschieht, braucht der Mensch eine Musterideologie der Demokratie kennen. Sie beinhaltet auch diese Broschüre.

So genannte Fußsituation nach der Wahl in das Abgeordnetenhaus im Jahr 2006 hatte doch ein Vorteil. Sie hat nämlich zum Verständnis der Bürger beigetragen, dass das Wesen und die Priorität der Demokratie nicht der Kampf der politischen Parteien um die Gewalt bildet, sondern das Licht, das im Leben der Menschen auf der Erde das natürliche Moralgesetz vorstellt (im Weiter als GESETZ genannt). Die Treue der Demokratie ist deshalb der Parteitreue übergeordnet. Alles, was den Normen des Lichtes des GESETZES widersteht, ist das Dunkel, die Amoralität, die die Menschen in ihnen entdecken sollen und mit dem Eintritt auf den Wege des Lichtes überwinden, d.h. des GESETZES. Die Quelle des Dunkels ist auch die Verletzung der objektiv gültigen Hierarchie von Werten. Wer in seinem oder Gruppeninteresse (1) den höchsten Wert (Ideologie der Demokratie) dem niederen Wert unterordnet, wird die Quelle des Dunkels für sich und auch für die anderen. Biologische Fähigkeit die Ideologie zu bilden, bedingt die Entstehung (2) menschlicher Freiheit - Macht. Menschliche Macht ermöglicht Bildung menschlicher (3) Rechtsordnung. Die Rechtsordnung soll (4) menschliche Handlungen regulieren und ausrichten, insbesondere im Bereich der Finanzen und Ökonomie. Die Priorität der Globalökonomie ist allerdings keine demokratische Ideologie, sondern der Gewinn, dem oft auch die angeführten Werte (1), (2) und (3) untergeordnet werden. Das Bemühen jeder Macht, welche bemüht, die durch die Natur festgesetzte Priorität des Lichtes der Demokratie durch ihre unterschiedliche Priorität zu ersetzen, ist die Politik der Antidemokratie, d.h. des Dunkels.

Die naturgemäße Entwicklung des Lichtes deutet die Entwicklung vom Mineralreich zum Pflanzenreich, weiter Tierreich, Menschenreich und zu geistlichen Reichen an. Gesetzwidrig ist also die Entwicklung, welche die materiellen Werte vor den geistlichen Werten bevorzugt. Das Leben der Menschen auf der Erde kann man zum Leben im unterirdischen Raum des Hochgebäudes mit vielen überirdischen Stöcken vergleichen. Aber die überirdischen Stockwerke sind für uns unsichtbar, weil sie sog. Seelsphären, Dimensionen, Äleme bilden, in denen die geistlichen Wesen leben. Das ganze Gebäude hat allerdings die gleiche Basis, was die Energie und ihre verschiedenen Zustände sind, die den Menschen auf der jetzigen Entwicklungsstufe zum Licht unzugänglich sind. Die Existenz dieser überirdischen Stockwerke bestätigen die neuesten Entdeckungen der Astronomie, nach denen der unterirdische Teil des Hochgebäudes (astronomischer Weltraum) nur 4 Prozent des Gewichtes des ganzen Hochgebäudes vorstellt. Das Material von einzelnen überirdischen Stockwerken hat den Namen Feingewicht, das sog. astrale und ätherische Feinmasse in verschiedener Qualität bildet und 96 Prozent des Gewichtes des ganzen Weltraumes darstellt. Das, dass der Mensch etwas nicht kennt oder nicht versteht, ist kein Beweis dafür, dass es nicht existiert. Es ist nicht so lange, wann die Menschen überhaupt nichts über Existenz von Viren und elementaren Teilchen der Mikrowelt wussten. Heute ist es Selbstverständlichkeit. Die Hoffnung der Hindernisse des Lichtes, dass sie auch weiterhin vom Licht das untergeordnete Aschenputtel dem Dunkel machen werden, ist die Hoffnung, welche keine Chance auf Erfolg hat.





JUDr. František Venzara
Nádražní 28
783 13 Stefanau bei Olmütz
Tschechische Republik



 

<< ZURÜCK

 

Cтарт / Start: 1.3.2007
Oригинал / Original: www.spmz.info
SPMZ • Nádražní 28, 783 13 Štěpánov u Olomouce
Czech republic

IBAN: CZ81 0300 000 0002 5734 6517
BIC: CEKOCZPP

thank you for your support!